Presse

Sommertour Teil 3

Drei mal LV Bayern - Vielfalt und Austausch

Nach den Treffen in BW führte die Tour der Bundesvorsitzenden über Kaufbeuren nach Würzburg.

Ersterer Termin urlaubsbedingt sehr klein im katzenfreundlichen Haus von Manuela Lingl. Der Austausch drehte sich zentral um die Entwicklung der Partei seit der Zeit von Widerstand 2020, wozu Manuela als Gründungsmitglied und ehemaliges Präsidiumsmitglied unserer Partei viele wertvolle Hintergrundinformationen geben konnte. Aber auch die aktuellen Probleme, Querelen, BTW-Nichtteilnahme, die Verunsicherung an der Basis kamen hier (wie übrigens bei allen Treffen) offen zur Sprache.

In Würzburg traf sich eine kleine Gruppe Aktiver im Haus von Klaus Bopp, LV-Vorsitzender in Bayern. Hier wurde von geplanten Aktivitäten des LV Bayern zur Unterstützung des Abwahlbegehrens zum Bayerischen Landtag berichtet, wozu im Oktober 1 Million Unterschriften in Bayern gesammelt werden müssen, um eine Neuwahl innerhalb von 6 Wochen zu erzwingen, ein Anliegen, für das sich der LV neben anderen Akteuren aktiv einsetzen will. Vom Gelingen dieses Volksbegehrens könnten starke Signale in das ganze Bundesgebiet ausgehen (Kontakte zu den Akteuren unter https://wir2020bayern.eu/)

 

Kontrovers waren die Diskussionen zum aktuellen Zustand von WiR2020 und zur Fragestellung, ob und wie wir wieder zu einer handlungsfähigeren Struktur kommen. Zur aktuell auch im
Bundesvorstand diskutierten Idee, die lähmenden Blockaden durch eine aus der Partei heraus transparent organisierte Neugründung zu lösen und zwar den Namen als Zankapfel zurück zu lassen, Netzwerke, Kompetenzen und Programm aber in eine neue Partei zu retten, gab es vielfältige Meinungsäußerungen. Diese reichten, wenn man alle Veranstaltungen auswertet, von vereinzelt aggressiver Ablehnung über erschöpftes Abwinken bis zu als mehrheitlich wahr genommener freudig vorgebrachter Hoffnung und Erleichterung.

Allen Treffen gemeinsam waren ein starkes Gemeinschaftsgefühl und die verbindende Kraft gemeinsamer Visionen. Mit diesen Gefühlen im Rücken traten Antje Barthels und ihr Ehemann Friedemann nach dem letzten materiell und ideell sehr Kraft spendenden und mit 10 Teilnehmenden gut besuchten Abend bei Jürgen Kretzer vom Bezirksverband Mittelfranken nach einer zweiten Nacht in Würzburg wieder den Heimweg an.

sommertour004

Sommertour Teil 2

Die Sommertour der Bundesvorsitzenden Antje Barthels durch die Landesverbände von WiR2020 begann diese Woche mit einem Treffen der interessierten Aktiven im Hause Liebaug in Gärtingen in BW. 16 hellwache Mitglieder waren der Einladung gefolgt, um die neue Vorsitzende kennen zu lernen, in Austausch zu treten und sich auch gegenseitig zu treffen.

Bei einer ausführlichen Vorstellungsrunde kamen alle Anwesenden zu Wort, berichteten von ihren Motiven, Ängsten und Visionen, ihren Erlebnissen in der Gesellschaft und ihrem Engagement in der Partei. Natürlich kamen auch verunsichernde Aspekte wie Mitgliederschwund, Informationsdefizite und Rechtssicherheit zur Sprache.

sommertour001
sommertour002

Die Stimmung war insgesamt sehr verbindend und hoffnungsvoll, so dass wohl alle nach 6 Stunden gestärkt an Leib und Seele den Heimweg antraten, während die Vorsitzende und ihr Mann Friedemann Barthels sich weiter in der Gastfreundschaft der Gastgeber erholen können, bevor es am morgigen Samstag um 15 Uhr den nächsten Termin in Kaufbeuren in Bayern geben wird. Interessierte sind herzlich willkommen und bekommen nähere Informationen über Manuela Lingl oder direkt bei der Vorsitzenden über die Mailadresse vorsitz@wir2020partei.eu.

Antjes Deutschlandtour

Liebe alle, hier kommt der Text zu Antjes Deutschlandtour, er ist soweit schon mit Antje besprochen...

„Sommerzeit ist Reisezeit - von Mitte Juli/Ende Juli bis Anfang August möchte unsere neugewählte Bundesvorsitzende Antje Barthels, gemeinsam mit ihrem Ehemann Friedemann Barthels, die WiR- Landesverbände besuchen. Es ist für Antje ein wichtiges Anliegen, die Mitglieder im direkten Kontakt kennenzulernen, sich auszutauschen über Visionen aber auch Blockaden - direkt vor Ort, direkt von Mensch zu Mensch nach einer langen Zeit, in der WiR uns überwiegend im digitalen Zoom treffen. Diese Reise ist eine gute Chance, das WiR zu festigen und gemeinsam neue Perspektiven und Positionen zu entwickeln.Diese Reise wird möglich, da einige Mitglieder der einzelnen Verbände bereit sind, Antje und Friedemann Quartier zu geben sowie Örtlichkeiten für einen Treffpunkt anzubieten oder zu organisieren. Antje möchte bewusst auch bei Mitgliedern nächtigen, da somit der persönliche Kontakt gestärkt, das WiR wirklich spürbar wird.

auto-5584827_1280

 

Die ersten beiden Vorort-Termine in Baden-Württemberg sind fest geplant, Dank an Christian Liebaug, der dafür sorgt:

1. Termin: 27.07.21 in 71116 Gärtringen (südlich von Stuttgart, Kreis Böhlingen)
2. Termin: 29.07.21 in 78199 Unterbrendt/Schwarzwald

Die beiden nächsten Termine in Bayern sind schon fast fertig geplant, dort kümmern sich Manuela Lingl und Klaus Bopp um die Organisation.
3. Termin: 31.07.21 in Kaufbeuren oder Augsburg (Manuela)
4. Termin: 02.08.21 in Würzburg oder Nürnberg (Klaus ) Hier werden noch Menschen zur Unterstützung gesucht. Wer seine Hilfe geben möchte, meldet sich am besten bei Manuela oder Klaus.

Einen weiteren Termin gibt es in Berlin, hier ist Michael Breckle der Ansprechpartner:
5.Termin: 13.08.21 in Berlin

Weitere Termine sind angefragt inNRW (Ende August) – hier ist Barbara Bauer-Marx die Ansprechpartnerin.Sachsen (Anfang September) – hier sind Peter Oettler oder auch Jana Lenz Ansprechpartner.In beiden LV wird noch Unterstützung gesucht, um einen Raum und genauen Termin festzulegen.

Auch die hier noch nicht aufgeführten LVs können gerne Terminvorschläge machen und Ansprechpartner nennen. Meldet Euch einfach bei uns, WiR freuen uns auf Euch."
Viele Grüße

Scroll to Top